· 

Meldeergebnis Kleinboot-DM

Saisonauftakt über 2000 Meter

Nationale Titelkämpfe: 43 Männer-Einer am Start

Blick vom Zielturm auf die Regattastrecke Essen-Baldeneysee. Foto: 2000meter.de
Blick vom Zielturm auf die Regattastrecke Essen-Baldeneysee. Foto: 2000meter.de

Bei der Kleinbootmeisterschaft vom 20. bis 22. April auf dem Baldeneysee in Essen will sich die Elite des Deutschen Ruderverbandes (DRV) im nacholympischen Wettkampfjahr neu sortieren.

 

Im Männer-Einer liegen 43 Meldungen zehn mehr als im Vorjahr vor, darunter Titelverteidiger Tim Ole Naske (RG Hansa Hamburg), Vizemeister Henrik Runge (Hansa Hamburg), Bronzemedaillengewinner Timo Piontek (Koblenzer RC Rhenania) und die Doppelvierer-Olympiasieger von 2016, Karl Schulze (Berliner Ruder-Club), Hans Gruhne (Ruder-Club Potsdam) und 2012, Tim Grohmann (SC DHfK Leipzig).

 

Mit am Start HRG-Topskuller Johannes Lotz, der im Ranking der mit 27 Booten stark besetzten U23-Konkurrenz so weit wie möglich nach vorne kommen will.

 

Die Läufe der Deutschen Kleinbootmeisterschaft folgen einem strengen Ausscheidungssystem: Bereits im ersten Rennen der Saison über die olympische Distanz von 2.000 Metern geht es für die Athleten um alles oder nichts: In den acht Vorläufen der Männer-Einer qualifizieren sich lediglich die ersten drei Boote für die weiteren Vorentscheidungen der besten 24 Skuller. Der Rest muss mit den Finals E/F/G Vorlieb nehmen. Die Setzungen orientieren sich an den vorausgegangenen Resultaten der Kaderüberprüfungsmaßnahmen und werden erst kurz vor den Rennen veröffentlicht.

 

Die Vorläufe starten am Freitag, 20. April, ab 18.05 Uhr, die Viertel- und Halbfinals sind für Samstag, 21. April, 11.26 Uhr und 16.05 Uhr angesetzt. Am Sonntag stehen um 11.45 Uhr das A-Finale und um 11.54 Uhr das B-Finale an. Zwischen 13.11 Uhr und 13.27 Uhr folgen die Finalrennen C bis G.

 

Wer ein Ticket für die U23-WM vom 25. bis 29. Juli in Posen (Polen) lösen will, muss in der Skulldisziplin wenigstens Platz acht vorweisen, um rein rechnerisch einen Bootsplatz ergattern zu können. Dasselbe Procedere folgt bei der zweiten und letzten DRV-Kleinbootüberprüfung am 1. Juni in Ratzeburg. Den Schlusspunkt in Richtung Posen setzt die Deutsche Jahrgangsmeisterschaft vom 21. bis 24. Juni in Köln: Dort werden die Nominierungen für die WM bekanntgegeben.

 

sl

 

Foto: 2000meter.de
Foto: 2000meter.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

sportnews

Trainer C September 2020 (Fr, 25 Sep 2020)
>> mehr lesen

Karlsruher Achter feiern Polens Unabhängigkeit (Thu, 24 Sep 2020)
>> mehr lesen

Ruder-Bundesliga Restart – Saison 2021 (Wed, 23 Sep 2020)
>> mehr lesen

Oktober-Ausgabe von rudersport erschienen (Fri, 25 Sep 2020)
>> mehr lesen

World Rowing

Facebook-Posts (Button klicken!)

Sportdeutschland

Facebook-Posts (Button klicken!)