· 

Alexander Schmidt: Ein Trainer für alle Altersklassen

Vor WM-Start wird gefeiert

Geburtstag im Ratzeburger Trainingslager

Alexander Schmidt. Foto: DRV/Christian Schwier
Alexander Schmidt. Foto: DRV/Christian Schwier

Mit seinem Quartett Henrik Runge (RG Hansa, Hamburg), Johannes Lotz (Hanauer RG 1879), Steven Hacker (Dresdner RC) und Anton Finger (Berliner Ruder-Club) startet der Berliner Olympiastützpunkttrainer Alexander Schmidt (44) in seine 13. Weltmeisterschaft. In Posen (Polen) werden in der übernächsten Woche Erinnerungen wach: Schmidt, der 2016 den deutschen Männer-Doppelvierer in Rio de Janeiro zum olympischen Goldtriumph und 2015 zum WM-Titel führte, betreute bereits 2003 (3. Platz) und 2009 (3. Platz) U23-Vierer des Deutschen Ruderverbandes (DRV). Seinen Einstieg als Trainer gab er 2002 in Trakai (Litauen) mit U19-Gold im Doppelzweier. In allen Altersklassen feierte Schmidt Erfolge. Ein Blick auf das Trainerprofil auf www.rudern.de.

 

Seit 17 Jahren ist Alexander Schmidt als Trainer unterwegs, seinen Einstand gab er

2002 mit WM-Gold im U19-Doppelzweier. Ein Olympiasieg, neun Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften – darunter drei Titel – zählen zur beeindruckenden Erfolgsbilanz. Davor glänzte er mit eigenen internationalen Auftritten im Doppelvierer: U19-Weltmeister 1990, U23-Vizeweltmeister 1993, U23-Weltmeister 1994.

 

2010 coachte er den U23-Männer-Achter zum WM-Titel, in der offenen Klasse gab es 2015 das erste Gold mit dem Männer-Doppelvierer. Dazwischen schnupperte Schmidt olympische Luft: In London 2012 gewannen seine Schützlinge Felix Drahotta und Anton Braun das B-Finale im Zweier ohne. Der Doppelvierer holte mit dem späteren DRV-Cheftrainer Markus Schwarzrock Gold – und verteidigte vier Jahre später unter Alexander Schmidt seinen Olympiasieg mit neuem Schlagmann.

 

Auf dem heimischen Hohenzollernkanal in Berlin hat sich Schmidts Trainingsgruppe erfolgreich für das Saisonziel U23-WM vorbereitet. Über die DRV-Ranglisten im Skiff stießen seine Schützlinge Johannes Lotz (Hanauer RG) und Anton Finger (Berliner RC) in den engsten Kreis der WM-Kandidaten vor. Direkt nach den nationalen Titelkämpfen Ende Juni ging es mit Steven Hacker und Henrik Runge ins WM-Trainingslager nach Ratzeburg.

 

Zwei Tage vor der Abreise nach Posen gibt es am Freitag, 20. Juli, was zu feiern: Schmidt wird 45!

 

sl

www.worldrowing.com
www.worldrowing.com

Olympia-Training, NDR-Fernsehen, 19. Juli 2016

Newsfeed U23-WM

U23-WM: HRG 1879 ehrt Bronzemedaillengewinner Johannes Lotz (Mo, 10 Sep 2018)
>> mehr lesen

U23-WM: FISA-Videos BM4x | Finale + Halbfinale (Tue, 14 Aug 2018)
>> mehr lesen

U23-WM: Glückwünsche vom Olympiastützpunkt für Johannes Lotz und sein Team (Thu, 09 Aug 2018)
>> mehr lesen

U23-WM: Hanauer Anzeiger vom 31. Juli 2018 berichtet über Bronze-Fahrt (Tue, 31 Jul 2018)
>> mehr lesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

sportnews

Die #DRVJuniorTeamChallenge (Mo, 06 Apr 2020)
>> mehr lesen

von Kodolitsch – „Versuchen, die Mitglieder mit virtuellen Angeboten abzuholen“ (Fri, 03 Apr 2020)
>> mehr lesen

Virtueller Austausch von Präsidium und Länderrat (Fri, 03 Apr 2020)
>> mehr lesen

Patrick Amrhein verlässt den DRV zum 30. April (Thu, 02 Apr 2020)
>> mehr lesen

World Rowing

Facebook-Posts (Button klicken!)

Sportdeutschland

Facebook-Posts (Button klicken!)