· 

Trainingsstart in der Loipe

Skaten statt Skullen

U23-Team Berlin/Potsdam fünf Tage in Polen

Das 2019er Trainingsprogramm der Berliner U23-Skuller mit Johannes Lotz (Foto) beginnt im Schnee. Foto: 2000meter.de
Das 2019er Trainingsprogramm der Berliner U23-Skuller mit Johannes Lotz (Foto) beginnt im Schnee. Foto: 2000meter.de

Das U23-Duo Johannes Lotz (Hanauer RG) und Anton Finger (Berliner Ruder Club) ist am Dienstag, 8. Januar, zur Stippvisite ins polnische Skigebiet Szklarska Poreba (Schreiberhau) gereist. In Begleitung von Olympiastützpunkt-Coach Alexander Schmidt (Berlin) und U23-Neuling Klas-Ole Lass (Ruder-Club Potsdam) absolviert das Team fünf Tage lang umfangreiche Trainingskilometer in den Loipen des Riesengebirges nahe der Grenze zu Tschechien.

 

Vier Autostunden vom heimischen Hohenzollernkanal in Berlin entfernt starten Lotz/Finger ins 2019er Langlauf-Kurzprogramm, bevor es in wenigen Wochen vom Schnee in mildere Regionen zum Wassertraining geht.

 

In Szklarska Poreba hat bereits das 21-köpfige Frauen-Team mit den Doppelvierer-Olympiasiegerinnen Julia Lier und Annekatrin Thiele Quartier bezogen. Die Athletinnen aus Kiel, Hannover, Krefeld, Halle, Leipzig, Potsdam, Berlin, Essen und München sind wie die Nachzügler aus Berlin/Potsdam noch bis zum 12. Januar vor Ort. Mit dabei die Bundestrainer Marcin Witkowski (Frauen-Skull), Sven Ueck (Frauen-Riemen) und Schmidts Berliner Trainerkollege Hendrik Bohnekamp.

 

sl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

sportnews

New Wave produziert Mund-Nasenmasken (Do, 09 Apr 2020)
>> mehr lesen

Bilder für Wanderruderkalender 2021 gesucht (Wed, 08 Apr 2020)
>> mehr lesen

Online-Version des DRV-Unfallmeldebogen (Wed, 08 Apr 2020)
>> mehr lesen

Die #DRVJuniorTeamChallenge (Mon, 06 Apr 2020)
>> mehr lesen

World Rowing

Facebook-Posts (Button klicken!)

Sportdeutschland

Facebook-Posts (Button klicken!)