· 

DRV-Langstrecke Leipzig mit sechs Hanauer Booten

Auftakt über 6.000 Meter

HRG'ler Lotz startet in seine zehnte Wettkampfsaison

Der Deutsche Ruderverband (DRV) eröffnet am letzten Märzwochenende die Wettkampfsaison 2019. Foto: 2000meter.de
Der Deutsche Ruderverband (DRV) eröffnet am letzten Märzwochenende die Wettkampfsaison 2019. Foto: 2000meter.de

Zur ersten Leistungsüberprüfung im neuen Jahr lädt der Deutsche Ruderverband (DRV) nach Leipzig-Burghausen ein. Am Sonntag, 31. März, absolvieren die Kaderathleten ihren zentralen Langstreckentest über 6.000 Meter. Die Hanauer Vereine sind mit sechs Booten bei den Männern, Frauen und Junioren vertreten.

 

Für die Hanauer Rudergesellschaft (HRG) kommt Johannes Lotz zum Einsatz: 29 Skuller treffen im Männer-Einer aufeinander und kämpfen um die beste Ausgangsposition für die Deutsche Kleinbootmeisterschaft über 2.000 Meter vom 12. bis 14. April in Köln. Der amtierende WM-Dritte im U23-Doppelvierer startet in Leipzig in seine zehnte Wettkampfsaison und peilt die sechste WM-Teilnahme in Folge an.

 

Der Ex-Hassianer und jetzt für Dortmund startende Henry Hopmann und sein Rostocker Partner Max John müssen sich im Riemenzweier der Männerklasse gegenüber 17 gegnerischen Booten behaupten. Bei den Leichtgewichten, die maximal 72,5 Kilogramm auf die Waage bringen dürfen, haben es HRG’ler Tim Niclas Meier und Cornelius Becker (Gießener RG) in der gleichen Disziplin mit sieben gegnerischen Mannschaften zu tun.

 

Im Riemenzweier der Frauen liegen 13 Meldungen vor, darunter zwei Teams mit Hanauer Athletinnen: Celina Waldschmidt (Hanauer RC Hassia)/Lena Hansen (RK am Wannsee) und das reine Hassia-Vereinsboot mit Shirin Dragusha/Lisa Holbrook.

 

Die U19-Junioren Christoph Dübler (HRG) und Julian Bothe (Hassia) treffen im Skiff auf das mit 47 Meldungen größte Starterfeld der Langstreckenregatta.

 

Doch tags zuvor geht es zum Kräftemessen auf den Ergometer: Am Samstag, 30. März, geben die Männer und Frauen A/B ihre Visitenkarten beim wenig beliebten Physis-Test des DRV auf dem Trockenen ab. Die virtuelle Streckenlänge beträgt 2.000 Meter.

 

sl

Newsfeed

Ex-Weltklasseruderin Angela Schuster gestaltet den besonderen Preis für deutsche Sportidole
>> mehr lesen

U23-EM Duisburg | 5./6. September 2020
>> mehr lesen

U23-EM Duisburg | 5./6. September 2020
>> mehr lesen

2000meter.de feiert vierstellig
>> mehr lesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

sportnews

Rudern in den Osterferien (Fr, 16 Apr 2021)
>> mehr lesen

Virtuelles Vereinsgespräch am 24.04.2021 (Fri, 16 Apr 2021)
>> mehr lesen

Bootshaus in Bonn sorgt für Aufmerksamkeit (Fri, 16 Apr 2021)
>> mehr lesen

Studie zur Optimierung des Krafttrainings (Fri, 16 Apr 2021)
>> mehr lesen

World Rowing

Facebook-Posts (Button klicken!)

Sportdeutschland

Facebook-Posts (Button klicken!)