· 

Wedau-Regatta Duisburg: Saisonstart für den U23-Doppelvierer

Ein bisschen WM-Flair

DRV-Ranglistenspitze gemeinsam im Boot

Starten am ersten Renntag in Duisburg gemeinsam in die 2000-Meter-Wettkampfsaison: Johannes Lotz, Anton Finger, Franz Werner, David Junge (von links). Foto: 2000meter.de
Starten am ersten Renntag in Duisburg gemeinsam in die 2000-Meter-Wettkampfsaison: Johannes Lotz, Anton Finger, Franz Werner, David Junge (von links). Foto: 2000meter.de

Die U23-Topskuller des Deutschen Ruderverbandes (DRV) treffen am 11./12. Mai erstmals in der noch jungen Wettkampfsaison auf internationale Konkurrenz: In Duisburg absolviert der Doppelvierer mit Johannes Lotz (Hanauer RG), Anton Finger (Berliner Ruder-Club), David Junge (RC Potsdam) und Franz Werner (Pirnaer RV) seinen ersten Testlauf in Richtung WM-Nominierung. Die Crew präsentierte sich vor Wochen bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Köln in bester Verfassung und belegte die Spitzenpositionen der aktuellen DRV-Rangliste.

 

International erfahrenes Quartett

Mit Schlagmann Lotz und seinem Berliner Trainingspartner Finger sind erneut die letztjährigen WM-Dritten in dieser Bootsklasse mit an Bord. Ebenfalls einen Rollsitz für Duisburg erkämpfte David Junge, der 2014 mit dem HRG’ler Lotz im U19-Goldvierer saß. Franz Werner, U19-Vizeeuropameister 2017, komplettiert in seinem ersten Jahr in der Männerklasse als Youngster das Quartett.

 

Ein Fünf-Boote-Feld am Samstag garantiert bereits den Finallauf, der um17:15 Uhr über die Strecke geht, darunter ein Vereinsboot aus Prag mit reinen A-Athleten. Aus den Niederlanden ist eine Crew aus Delft mit am Start. Die Tschechen schicken eine Auswahl um die U19-Weltmeister Vaclav Baldrian und Thomas Sisma ins Rennen. Für Lotz/Finger gibt es ein Wiedersehen mit der Schweizer Konkurrenz: Scott Bärlocher und Linus Copes sind noch mit an Bord der Eidgenossen, die 2018 in Posen (Polen) im WM-Finale auf Platz sechs einliefen und sich nun mit Pascal Ryser verstärken, der bei der A-WM 2018 im Finale des Leichtgewichts-Doppelvierers stand und 2017 in dieser Bootsklasse U23-Weltmeister wurde.

 

Acht Doppelvierer am Sonntag

Beim zweiten Vergleich am Sonntag rücken eine französische Auswahl und zwei deutsche Renngemeinschaften nach. Der Vorlauf ist für 12 Uhr angesetzt, das Finale startet um16:18 Uhr. Für Franz Werner aus Pirna nimmt im zweiten Auftritt ein Teamkollege aus den Skiffrennen des Vortages Platz.

 

Zur nationalen Konkurrenz gehören Joscha Feder, Merlin Schmid, Malte Engelbracht, Raoul Overath (RV Münster/RV Neptun Konstanz/Deutscher RC/Mainzer RV) und Wiebe Veenstra, Steven Hacker, Franz Werner, Klas-Ole Lass (RC Allemannia/Dresdner RC/Pirnaer RV/RC Potsdam).

 

sl


Regattabahn Duisburg: Zielturm mit Tribüne. Foto: 2000meter.de
Regattabahn Duisburg: Zielturm mit Tribüne. Foto: 2000meter.de

Newsfeed

Wedau-Regatta Duisburg: Rennauftakt vom Winde verweht
>> mehr lesen

Wedau-Regatta: BM4x mit Vorlaufsieg ins Finale
>> mehr lesen

Wedau-Regatta 11./12. Mai: Hanauer in vier Bootsklassen am Start
>> mehr lesen

Wedau-Regatta Duisburg: Saisonstart für den U23-Doppelvierer
>> mehr lesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

sportnews

Die #DRVJuniorTeamChallenge (Mo, 06 Apr 2020)
>> mehr lesen

von Kodolitsch – „Versuchen, die Mitglieder mit virtuellen Angeboten abzuholen“ (Fri, 03 Apr 2020)
>> mehr lesen

Virtueller Austausch von Präsidium und Länderrat (Fri, 03 Apr 2020)
>> mehr lesen

Patrick Amrhein verlässt den DRV zum 30. April (Thu, 02 Apr 2020)
>> mehr lesen

World Rowing

Facebook-Posts (Button klicken!)

Sportdeutschland

Facebook-Posts (Button klicken!)